Vortragsprogramm

Vorträge LPD 2017.2 / VHS-OL / Raum 2.14

18.11. 2017

12:00 Uhr:

Eröffnung und Keynote-Vortrag:

QubesOS – Vorstellung eines sicherheitsorientierten Betriebssystems, das Hardwarevirtualisierung als Kerntechnologie konsequent nutzt.

QubesOS erlaubt dem Nutzer, die verschiedenen Aspekte seines digitalen Lebens in verschiedene Domänen zu isolieren. Dieser Ansatz stellt sicher, das sowohl ein Exploit in der Netzwerkarten-Firmware, als auch ein bösartiger E-Mail Anhang, nur begrenzten Schaden anrichten kann.
Dies wird erreicht durch ist ein Zusammenspiel des Xen Mikrokernels, der CPU eigenen IOMMU und cleveren Virtualisierungstechniken.

Autor:
Bahtiar Gadimov aka kalkin- ist QubesOS Team Mitglied und Freiberuflicher Security Engineer und Berater, der sich schon öfters die Hände dreckig macht beim Debuggen, Patchen und weiterentwickeln von QubesOS.

13:00 Uhr:

Dezentralität und Kooperation für mehr Sicherheit

Welche Strategien und Lösungsansätze können zielführend sein, um die Herausforderungen Komfort, Datenschutz und Sicherheit bei den Aktivitäten im digitalen Raum unter einen Hut zu bringen, zu meistern? Eine wichtige Rolle dabei aus der Sicht des Vortragsredners spielen solche Organisationsaspekte wie Dezentralität und Kooperation.

Referent: Gustav Wall

14:00 Uhr:

Einführung in Soundbearbeitung mit Audacity

Vortrag ist leider kurzfristig abgesagt. Nach adäquatem Ersatz wird derzeit gesucht. Potentielle Dozenten schreiben bitte direkt an marc.pahnke@gmx.de

Nichts komplexes, nur so Sachen wie “Selbst aufgenommene Schallplatten klanglich aufbessern” und sowas.

Referent: Wolfgang Nowak

15:00 Uhr:

Einführung in die Linux Shell

In diesem Vortrag wird ein praktischer Einstieg in die Shell (resp.
Konsole/Terminal) gegeben. Er richtet sich hauptsächlich an Neulinge im Linux-Umfeld. Mit der Shell kann man einfach und schnell arbeiten und viele Anleitungen und Tutorials setzen den Umgang damit voraus.
Allerdings ist der Umgang erst einmal ungewöhnlich, weswegen sich gerade Anfänger davor scheuen, die Kommandozeile in Linux zu verwenden.

Referent: Mark Kettner

16:00 Uhr:

Einführung in Responsive Webdesign mit CSS Media Queries und Flexbox

Responsive Webdesign(RWD) ist der Oberbegriff für die Fähigkeit von Webseiten und Webinhalten, sich an unterschiedliche Auflösungen und Geräte in der Darstellung anzupassen.
In der Webentwicklung gehört es inzwischen durch die hohe Zunahme von unterschiedlichsten mobilen Geräten zu einer Grundanforderung.
In diesem Vortrag werden zwei grundlegende Techniken für RWD vorgestellt:

* CSS Media Queries zur Auswahl von CSS Styles abhängig von der Bildschirmgröße
* CSS Flex Box zur Positionierung von Elementen

Für das Verständnis sind grundlegende Kenntnisse von HTML und CSS vorteilhaft.

Referent: Wolfgang Blessen

17:00 Uhr:

Linux Einstieg mit Ubuntu

Ubuntu ist auf Grund seiner einfachen Installation und hohen Funktionalität eine beliebte Linux Distribution für Einsteiger und Anwender. Die Vor- und Nachteile von Ubuntu werden vorgestellt sowie Tipps zur Installation und Anpassung gegeben. Weiterhin wird beschrieben, welche Fehler im Umgang auftreten können und wie man diese umgeht. Der Vortrag richtet sich sowohl an Einsteiger als auch Administratoren, die an einem pflegeleichten Linux für Privatpersonen
interessiert sind.

Referent: Frank Slotta, f_slotta@gmx.de

 





Vorträge von vorherigen Veranstaltungen





Vorträge LPD 2017.1 / VHS-OL / Raum 4.15 (4. OG )

13.Mai.2017

  • 13:00 – Workshop: MS Office 2013 unter Linux mit Wine+PlayOnLinux (Marc Pahnke)
    – Gezeigt wird, wie auf “angestaubter” Hardware aktuelle Windows Software läuft. –
    (Marc Pahnke)
  • 14:00 – Pascal-Programmierung mit Lazarus-IDE
    – Unter Linux eigene Programme einfach erstellen –
    (Michael Springwald)
  • 15:00 – Spass mit der Kommandozeile
    – Wie der Titel schon sagt: “Der Kommandozeile den Schrecken nehmen…” 😉 –
    (Wolfgang Nowak)
  • 16:00 – Musik machen mit Linux
    – Mit einem Profibetriebssystem professionell Musik produzieren. –
    (Marcel Schindler)



Vorträge 2016 / Raum C / Mainframe des KtT Oldenburg
11:00-12:00 Uhr
Keynote: »Verhindert die Freiheitsliebe die Verbreitung des Freiheitgedankens?«
“Die Freie Software Bewegung wird im Schatten der Branchengrößen vom Großteil der potenziellen Anwender kaum wahrgenommen. Die Akteure der freie Software Bewegung versäumen es, sich zu vernetzen und beträchtliche Synergieeffekte zu nutzen, da sie Angst um ihre Anonymität und Ihre Privatsphäre, ihre Freiheit, haben.” — eine Diskussion.
Referent: Gustav Wall
12:00-13:00 Uhr
»DebianEdu / Skolelinux« Eine gebrauchsfertige Umgebung für ein komplett konfiguriertes Schulnetzwerk
Referent: Frank Weißer
13:00-14:00 Uhr
»LibreOffice« Schauen Sie sich mit mir das freie, kostenlose Libre-Office an. Mit der Textverarbeitung, der Tabellenkalkulation, dem Grafik- und dem Präsentations-Programm kann es MS-Office durchaus ersetzen. Und es läuft nicht nur auf Linux.
Referent: Dr. Claudia Neumann
14:00-15:00Uhr
»Linux Einstieg mit Ubuntu«
Ubuntu ist auf Grund seiner einfachen Installation und hohen Funktionalität eine beliebte Linux Distribution für Einsteiger und Anwender. Die Vor- und Nachteile von Ubuntu werden vorgestellt sowie Tipps zur Installation und Anpassung gegeben. Weiterhin wird beschrieben, welche Fehler im Umgang auftreten können und wie man diese umgeht. Der Vortrag richtet sich sowohl an Einsteiger als auch Administratoren, die an einem pflegeleichten Linux interessiert sind.
Referent: Frank Slotta, Linux-Werkstatt-Oldenburg, f_slotta@gmx.de
15:00-16:00 Uhr
»The Perfect Ubuntu Desktop« Workshop Ubuntu installieren und anschliessend optimieren und den persönlichen Vorlieben nach anpassen.
Referent: Markus Jakisch
16:00-17:00 Uhr
»Linuxsoftware für Text, Foto, Video & Co«
Zu fast jedem Standardprogramm der Windows-Welt gibt es Alternativen für Linux. Wie die gängigsten Programme in der Linux-Welt heißen und wie man sie installiert, zeigen wir in diesem Workshop.
Referent: Jürgen Köthnig, Linux-Werkstatt-Oldenburg
17:00-18:00Uhr
»Linux Games« Linux als Spieleplattform. Holarse zeigt Spielen unter Linux, von der Konsole bis zum AAA-Titel alles nativ unter Linux. Mittlerweile bei über 2000 Titeln bei Steam und GOG zeigen wir euch die Perlen der Linuxspiele sowohl im kommerziellen als auch unter den Open Source-Spielen. Wir zeigen welche Hardware notwendig ist und was man damit anstellen kann. In einer lockeren Gesprächsrunde wollen wir Linuxspiele zeigen und näher bringen und Alternativen für das ehemalige feste Windows-Standbein Spiele präsentieren.
Referent: Bernd Ritter, Holarse-Linux Gaming
von 18:00 bis … Uhr
»Social Event« Chips, Talk, Beer, Cola und …
Teilnehmer: Alle ??

7 Replies to “Vortragsprogramm”

  1. Hallo,
    zwei Sachen, es wäre schön wenn Jürgen Köthnig darauf hin weist , das die Fotoprogramme auch auf Microsoft “laufen”. Könnte eventuell Leute erreichen die die Programme wollen aber nicht zu Linux wechseln.
    “Social” es ist ja schön das Talk vor Beer steht, aber gibt es keine Cola?

    Gruß Peter

    1. Werde ich gerne machen. Nur bin ich so weit von Windows weg, dass ich keine Ahnung habe, welche es für beide Plattformen gibt :-).

      Gruß, Jürgen

  2. > ich keine Ahnung habe, welche es für beide Plattformen gibt :-).
    ich nehme mal an, Angaben zu den Plattformen – Linux, Apple, Windows und Co – sind auf den Websites zu finden, wo das jeweilige Programm zum Download angeboten wird :). LibreOffice und GIMP fallen mir spontan ein, die von Windows-Anwendern gern genutzt werden.

  3. Hallo!
    Kein Kommentar, eher eine Frage:
    Ich bin vor einiger Zeit auf UBUNTU umgestiegen und gut zufrieden damit. Seit geraumer Zeit wurde mein PC immer langsamer und ich dachte, ich mach mal das Upgrade von 14.04 auf 16.4. Das lief anstandslos durch, aber seit dem erforderlichen Neustart geht gar nichts mehr. Beim Hochfahren bleibt alles beim Startbildschirm stehen.
    Von einem UBUNTU-Forum in OL wußte ich bislang nichts. Meine Frage also: Kann ich evtl. morgen von einem Crack von euch Hilfestellung bekommen oder ist das der falsche Ort? An wen könnte ich mich zu einem besseren Zeitpunkt (zeitnah) wenden?
    Es wäre super, wenn ich wieder an alle meine Daten rankäme!!
    Beste Grüße von Heinz

    1. Hallo Heinz,
      ich hatte ein ähnliches Problem. Wegen eines Fehlers auf einem uralten Laptop lief 14.04 erst als ich an den Einstellungen für die Intel-Grafikkarte eine relativ unscheinbare Änderung vorgenommen hatte. Hab aber schon wieder vergessen was das war :-/

      Jedenfalls nach dem Upgrade auf 16.04 ist dieser Fehler insofern wieder da, als daß bis zum Login alles komplett schwarz bleibt.

      Also: Du kannst gern morgen kommen und evtl. findet sich jemand, der helfen kann.
      Evtl. habe ich auch zwischendrin Zeit. Ich kann aber keinen Zeitpunkt / Zeitraum zusagen, da ich nicht weiß, wie viel morgen so los ist und ob ich von allg. und speziellen Fragen überhäuft werde… 🙂

      Ganz sicher können wir aber dafür sorgen, daß du wieder an deine Daten kommst.

      Evtl. kommst du ja auch mal zur http://www.linux-werkstatt-oldenburg.de – da wird dir geholfen 🙂

      Gruß Marc

  4. Hallo Marc, heute ist einfach zu gutes Gartenwetter… Ich werde also heute nicht kommen, auch weil ich euch wünsche, dass der Laden richtig brummt und eh keine Zeit für mich da wäre. Meist sind solche PC-Probleme ja nicht in ein paar Minuten abgehandelt… Aber danke für den Tipp mit der Linux-Werkstatt, das nehme ich bestimmt nächstes Mal wahr. Viel Erfolg heute und beste Grüße von Heinz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*